Online Support
Wir rufen Sie kostenlos zurück!
Rückrufzeiten: Mo.-Do. 7.30 - 17.00 Uhr
Fr. 7.30 - 13.00 Uhr
02842 / 92737-0

Kegelrollenlager Baureihe 302

Hersteller



Käfig

Kegelrollenlager verfügen im Allgemeinen über einen Käfig aus Stahlblech oder, in einigen Fällen, über einen Käfig aus Kunststoff.

Berührungswinkel

Die Ringe des Kegelrollenlagers sind trennbar: Der Außenring ist nicht mit dem Rest des Wälzlagers verbunden, der aus dem Innenring und den Rollen besteht, die vom Käfig auf dem Innenring gehalten werden. Kegelrollenlager können Axiallasten nur in einer Richtung aufnehmen. Auf der Gegenseite muss ein Wälzlager des gleichen Typs eingebaut werden. Die ISO 355 definiert unterschiedliche Baureihen von Kegelrollenlagern mit einem Berührungswinkel zwischen 10° und 30°. Bei einer gegebenen Radiallast ist die zulässige Axiallast des Kegelrollenlagers umso höher, je größer der Berührungswinkel des Außenrings ist. SNR hat entsprechend dieser Norm eine Kennzeichnung für die neuen, sogenannten Zwischenserien definiert und die alte Kennzeichnung für die anderen Baureihen beibehalten.

Vorsetzzeichen

R: Besondere Kantenabstände an der großen Stirnfläche des Innenrings

Nachsetzzeichen

B: Nachsetzzeichen für Serie 322 und 323 mit größerem Berührungswinkel
A, C: Nachsetzzeichen für die Innenkonstruktion
T: Flansch am Außenring
P6X: Wälzlager mit Toleranz für Maß T, entsprechend der Präzisionsklasse P6X

Weitere Infos anfragen
BITTE WARTEN...

Ihre Daten werden geladen...

Hinweis