FFP2 Masken

Maskenpflicht: Medizinische OP-Masken oder FFP2-Masken

Die Bundesregierung hat eine OP-Maskenpflicht bzw. das Tragen höherwertiger Masken wie FFP2-Masken im Nahverkehr und Einzelhandel beschlossen

Medizinische Gesichtsmasken bieten einen besseren Schutz als Alltagsmasken bzw. Stoffmasken. Der gewebte Stoff der Stoffmasken ist in seiner Struktur rasterhaft angelegt und weist damit feine Löcher auf, das hat zur Folge, dass Aerosolpartikel durch das Material gelangen können, einerseits vom Träger ausgehend in den Raum und anderseits aus dem Raum in die Atemwege des Trägers.

Medizinische Masken – auch Hygienemasken oder OP-Masken genannt – bestehen aus einer dreilagigen Schicht, dem sogenanntem Meltblown Filtervlies, der wiederum von beiden Seiten durch einen Spinnvlies geschützt wird. Dieser Filtervlies weist eine sehr feine und geschlossene Fläche auf und ist damit dichter als gewebter Stoff. Medizinische Masken können so vor Tröpfchen und in geringem Maße auch vor Aerosolen schützen.1

FFP2-Masken bestehen aus mehreren Schichten des Meltblown Filtervlies‘ und weisen damit einen noch höheren Schutz aus. Sie gehören zum Bereich Persönliche Schutzausrüstung (PSA). Die Persönliche Schutzausrüstung umfasst Ausrüstungsgegenstände, die Ihren Träger vor Gefahren, die seine Sicherheit und Gesundheit gefährden könnten, schützen. Artikel, die zum Bereich PSA gehören sind somit normiert und getestet. Die europäische Norm EN 149:2001+A1:2009 attestiert den FFP2-Masken eine Filterleistung von mindestens 94%. 2 FFP2-Masken ohne Ausatemventil schützen somit ihren Träger als auch umstehende Personen, da sie mindestens 94% aller Partikel, Aerosole und Tröpfchen filtern können.

In unseren KE Webshop finden Sie ein großes Sortiment an FFP2-Masken:
FFP2 Masken
Mund-Nasen-Masken (OP-Masken) mit der Norm EN14683:2019 Type II können Sie ebenfalls über unseren Shop beziehen: OP Masken

Sollten Sie Frage zu unseren Produkten oder den Kennzeichnungen haben, sprechen Sie uns gerne an.


1
Vgl. https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html (Stand: 20.01.2021).
2 Vgl. https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html (Stand: 20.01.2021).

Ihr Ansprechpartner ist:
Fabian Schreiner
Tel.: 0521 309 -177
Fax: 0521 309 -6177
Mail: Fabian.Schreiner@KE.de

Pressekontakt:
Denise Grundmann

Tel: +49 521 309 255
Fax: +49 521 309 6 255
Denise.Grundmann@KE.de

Zurück